Dienstleistung

Immobilien sind eine wesentliche Triebfeder unserer Wirtschaft. Wurden früher Immobilien gekauft, so waren sie lange Zeit in der Hand des Eigentümers.
Die internationalen Immobilieninvestoren (insbesondere ausländische Sozialversicherungsträger, Fond-Gesellschaften und Immobilien AG`s) stehen unter ständigem Investitionszwang und haben den deutschen Markt für sich entdeckt. International gesehen ist der deutsche Markt bisher unterbewertet. Sichere Mieterträge und guter Zustand der Immobilien sind in anderen Ländern in dieser Form nicht zu finden. Die Kommunen in Deutschland sind verschuldet und verschaffen sich durch den Verkauf ihrer Häuser Liquidität.


Doch wie weiß der Besitzer von Immobilien, was sie Wert sind? Hierfür gibt es den qualifizierten Sachverständigen. Er hat die Aufgabe, den Wert des (bebauten oder unbebauten) Grundstücks zu ermitteln.


Definition § 194 BauGB

Der Verkehrswert wird durch den Preis bestimmt, der in dem Zeitpunkt, auf den sich die Ermittlung bezieht, im gewöhnlichen Geschäftsverkehr nach den rechtlichen Gegebenheiten und tatsächlichen Eigenschaften, der sonstigen Beschaffenheit und der Lage des Grundstücks oder des sonstigen Gegenstands der Wertermittlung ohne Rücksicht auf ungewöhnliche oder persönliche Verhältnisse zu erzielen wäre.

Der Verkehrswert ist also der Wert, der bei einer Veräußerung am wahrscheinlichsten zu erzielen wäre (= Preisprognose).